Wir über uns - Stahl und Containerbau GmbH

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Wir über uns

SCK

Den Schritt, im Jahr 1990 in die Selbständigkeit zu wagen, war und ist bis heute die größte Hausforderungen gewesen, ohne das marktwirtschaftliche System gekannt zu haben, aus einem Reparaturbetrieb einen Industriebetrieb zu formen und ständig weiter zu entwickeln. Mit dem Gesellschafterbeschluss der Treuhandanstalt Magdeburg vom 03.12.1990 entstanden aus dem ehemaligen Kreisbetrieb für Landtechnik Klötze drei private Unternehmen; eines davon ist die Stahl- und Containerbau GmbH Klötze.Es war eine Privatisierung „Management by out" mit eigenem Führungspersonal aus dem kaufmännischen und technischen Bereich durchzuführen.


 



Dazu wurde Herr Knoke bevollmächtigt, die Rechtshandlungen der Privatisierung zu übernehmen.Ihm zur Seite standen Herr Lemme und Herr Galda. Alle drei Herren sind Gesellschafter und Geschäftsführer der sich neu gegründeten Stahl- und Containerbau GmbH Klötze. Gutes Fachpersonal war vorhanden, so dass eine stetige Entwicklung vom reinen Stahlbau über Fahrzeugbau bis hin zum Sondermaschinenbau vollzogen werden konnte.Im Jahr 2001 wurde das Tochterunternehmen Spezialmaschinen – und Musterbau GmbH Klötze gegründet. In beiden Unternehmen sind insgesamt 38 Mitarbeiter beschäftigt.Zielgerichtete Investitionen von Maschinen und Ausrüstungen wurden dem Entwicklungsstand und den Anforderungen, die an einen Schweißbetrieb und an das jeweilige Produkt gestellt sind, angepasst.


Comtainer
Luftbild

Beginnend bei der Konstruktion – CNC Brennschneiden – schweißtechnische Fertigung – Endfertigung auf Bohr- und Fräswerken – Untergrundbehandlung – Lackierung – Auslieferung -können wir eigenständig unsere Produktpalette fertigen und anbieten. Unsere Kernaufgabe besteht in der Entwicklung und der Ausführung von Fertigungsleistungen anspruchsvoller Produkte des Stahl- und Maschinenbaus der Zielmärkte:

  • Sonder – und Spezialmaschinenbau
  • Unternehmenslogistik in Lagerung und Transport zur innerbetrieblichen Rationalisierung
  • Stahlbau
  • Spezialcontainer und Aufbauten
  • Musterbau.
Mit diesen Aufgaben hat die Unternehmensführung rechtzeitig erkannt, dass zufriedene Kunden die oberste Priorität unseres Handelns sein müssen und hat gleichfalls entschieden, sich dem Qualitätsmanagementsystem nach DIN EN 9001 seit 1998 als ganzheitlichen Prozess zu unterziehen. Den Großen Eignungsnachweis im Schweißen nach DIN 18800-7, Klasse E, besitzen wir seit 1991. Zur qualitätssichernden Ausführung von Stahltragwerken mit Konformitätsnachweis für tragende Bauteile wurde im Jahr 2011 das EG-Zertifikat werkseigene Produktkontrolle nach EN 1090-1 erreicht. Qualifizierte Schweißverfahren aufgrund von Verfahrensprüfungen nach DIN EN ISO 15614-1:2008 und 15613:2004 sind ebenfalls Bestandteil der schweißtechnischen Zulassung.

Das was von der Neugründung bis heute geblieben ist, sind die ständig neuen Herausforderungen, denen man ausgesetzt ist, sich dem Markt und den sich verändernden Bedingungen anzupassen. Dazu gehört auch eine sich stetig verbessernde Material- und Energieeffizienz. Investitionen in den letzten Jahren, wie Fenster, Türe, Tore, Dämmung, Solaranlage, an unseren Werkhallen und Bürogebäude haben zu enormen Kostensenkungen bei Energie und Heizöl, aber auch zu verbesserten Arbeitsbedingungen geführt. Wir müssen permanent die gegenwärtigen und künftigen Erfordernisse unserer Kunden erkennen, die Anforderungen an unsere Lieferanten/Kooperationspartner zur Erreichung gegenseitigen Nutzens in unseren Beziehungen analysieren und verarbeiten, um die Wertschöpfungsfähigkeit weiterzuentwickeln und an die Forderungen und Randbedingungen des Marktes anzupassen.


 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü